Männerbrust loswerden – die schnellsten und effektivsten Methoden im Überblick!

Hier erfährst du, wie du deine Männerbrust loswerden kannst. Je nach Ursache gibt es unterschiedliche Praktiken, die sich bewährt haben. Nach dem Lesen wirst du genau wissen, was zu tun ist, um deinen Männerbusen loswerden zu können. Steck den Kopf nicht in den Sand, denn es ist einfach als du vielleicht vermuten magst!

Männerbrust loswerden - mit einem hohen Testosteronwert schmilzt das Fett

Schätzungsweise jeder elfte Mann leidet unter Männerbrüsten. Für die Betroffenen ist das schrecklich. Sie fühlen sich unwohl in ihrer Haut und ziehen nur ungerne ihr Oberteil aus. Selbst wenn der Oberkörper bedeckt ist, sind die Männerbusen häufig zu sehen, was für Scham und Spott sorgt.

In vielen Fällen wird das Problem kleingeredet, oder gar ignoriert. Dabei gibt es Mittel und Wege um eine Männerbrust loswerden zu können. Einige von ihnen sind gesund und nachhaltig, andere nicht.

Du musst jedoch zunächst wissen, dass jeder Körper unterschiedlich ist. Um deinen Männerbusen loswerden zu können, muss zunächst geklärt sein, was du Ursachen sind und woher eine Männerbrust kommt.

Was ist überhaupt eine Männerbrust?

Unter einer Männerbrust, auch Gynäkomastie genannt, versteht man eine Ansammlung von Fett im Brustbereich des Mannes. Die Brust ähnelt optisch der einer Frau.
Das Wort Gynäkomastie besteht aus den beiden Wörtern „Gynä“, was auf Griechisch „Frau“ bedeutet und dem Wort „Mastos“, was „Brust“ bedeutet. Männer die unter einer Frauenbrust leiden, sind leider sehr zahlreich in Deutschland und anderen Industrieländern vertreten.

Woran das liegt und welche Ursache bei dir zugrunde liegt, erfährst du im nächsten Abschnitt!

Männerbrust loswerden und zuvor die Ursachen verstehen

Wenn du deine Männerbrust loswerden möchtest, musst du zunächst verstehen, woher sie kommt.

Die Ursachen können hier vielfältig sein. Ließ sie dir sorgfältig durch und hinterfrage ehrlich, ob du die Symptome an dir finden kannst. Es hilft nicht, dass du dich selbst belügst. Nur wenn du bereit für die Wahrheit bist, wirst du anschließend einen Weg finden können, um deinen Männerbusen loszuwerden. Bereit? Dann geht es jetzt los!

Lipomastie: Ein zu hoher Körperfettanteil

Die meisten Männerbrüste kommen daher, dass der Körper zu viel überschüssiges Fett hat. Er lagert dieses aus

Durch einen hohen Testosteronspiegel und wenig Fett sprießt der Bart

verschiedenen Gründen (dazu später mehr) im Brustbereich ab und ein Männerbusen entsteht.

Falls dein Körperfettanteil über 22% liegt, ist es an der Zeit für dich abzuspecken.

Gynäkomastie: Dein Hormonspiegle ist außer Kontrolle

Als Mann solltest du viel Testosteron im Blut haben. Bei etwa 31% der Männer ist der Wert jedoch deutlich zu niedrig. Das bewirkt, dass Fett zunehmend an der Brust eingelagert und zusätzlich Drüsengewebe erzeugt wird.

Die Ursachen dafür liegen in unserem modernen Lebensstil. Fleisch wird mit Hormonen und Medikamenten behandelt, wir bewegen uns wenig und haben einen ungleichmäßigen Schlaf.

Männer die unter einem niedrigen Testosteronspiegel leiden, neigen nicht nur dazu eine Männerbrust zu entwickeln. Sie haben zudem einen löchrigen Bartwuchs, Übergewicht, fühlen sich hin und wieder kraftlos und schlapp. Ihre Anziehungskraft auf das weibliche Geschlecht erreicht nicht das volle Potential und negative Emotionen machen sich breit.

Hormonmissbrauch kann zu einer Männerbrust führen

Vor allem unter ambitionierten Hobbysportlern kommt es vor, dass ohne das grundlegende Fachwissen und ohne ärztliche Betreuung in den Hormonhaushalt des Körpers eingegriffen wird. Man wünscht sich mehr Leistung und eine bessere Optik und Hormone liefern das Ergebnis.

In vielen Fällen sind die Präparate jedoch verunreinigt, werden falsch dosiert, oder in Kombination mit nicht kompatiblen Mitteln eingenommen. Hinzu kommt, dass die Einnahme nicht ärztlich überwacht wird und Begleiterscheinungen nicht behandelt werden.
Oft kommt es deshalb zu einer Schädigung des Hormonhaushaltes. Diese kann die Entstehung einer Männerbrust zur Folge haben.

Um den Männerbusen loszuwerden musst du weniger Alkohol trinken

Alkohol ist ein Gift und hat viele schädliche Nebenwirkungen für den menschlichen Körper. Viele alkoholische Getränke tragen dazu bei, dass deine Östrogenproduktion angekurbelt wird. Das weibliche Hormon unterstützt die Fetteinlagerungen an der Brust und ein Männerbusen kann entstehen.

Aus diesem Grund solltest du deinen Alkoholverzehr deutlich einschränken.

Die folgenden Getränke solltest du vollkommen streichen:

  • Bier
  • Cocktails
  • Longdrinks
  • Süßer Wein

Falls es dir schwer fällt Alkohol aus deinem Leben zu verbannen, solltest du dich an folgende Getränke halten:

  • Klarer Schnaps
  • Trockener Wein

Sport treiben und die Männerbrust loswerden

Männerbusen schnell loswerden durch KRaftsport

Wichtig bei der Bekämpfung der Männerbrust ist Sport. Viele Betroffene gehen jedoch ins Fitnessstudio und trainieren den Brustmuskel wie verrückt. Das solltest du in jedem Fall unterlassen.

Der Körper verbrennt das eingelagerte Fett nicht an der Stelle, an der der beanspruchte Muskel liegt. Es gibt keine lokale Fettverbrennung.

Was dein Brusttraining bewirkt ist, dass dein Brustmuskel wächst und dein Männerbusen an Volumen gewinnt. Das kann nicht in deinem Interesse sein.

Empfehlenswerter ist ein ausgewogenes Sportprogramm, welches darauf aus ist, deinen Körperfettanteil zu reduzieren.
Beschränke dich auf Mehrgelenksübungen wie Kniebeugen, Bankdrücken, Klimmzüge, Rudern und Kreuzheben und ergänze diese mit Ausdauersport.

Deine Ernährung umstellen

Du nimmst viele industriell gefertigte Lebensmittel zu dir. Sie enthalten große Mengen ungesunde Fette, Salz und Zucker. Es ist an der Zeit, dass du dein Essen selbst zubereitest. Du brauchst keine Diät bei der du jede Kalorie zählst und deine Mahlzeiten aus den immer gleichen Lebensmitteln zubereitest.

Achte einfach darauf, dass du viele natürliche Zutaten verwendest. Iss Gemüse, Obst und hochwertiges Fleisch, sowie Fisch. Verzichte auf Zucker und Fastfood. Je unverarbeiteter ein Lebensmittel ist, desto mehr wird es zu deiner Gesundheit beitragen.

Den Testosteronspiegel steigern und so schnell den Männerbusen loswerden

Dein Testosteronspiegel spielt eine essentielle Rolle bei der Entstehung einer Männerbrust. Sehr wahrscheinlich ist er zu

Den Männerbusen loswerden und deutlich an Kraft gewinnen

niedrig. Falls du zwei der folgenden Fragen mit „Ja“ beantwortest, musst du etwas verändern:

  • Kannst du dein Brustfett mit Daumen und Zeigefinger einklemmen?
  • Fällt es dir manchmal schwer aus dem Bett zu kommen?
  • Ist deine Fettverbrennung nicht die schnellste?
  • Hast du einen schwachen, oder löchrigen Bartwuchs?
  • Fühlst du dich manchmal niedergeschlagen?

Mach dir keine großen Sorgen, falls du zwei oder mehr Fragen mit „Ja“ beantworten musstest. Viele Männer leiden unter einem zu niedrigen Testosteronspiegel. Um deine Männerbrust loswerden zu können, ist es an der Zeit dieses Problem zu beheben.

Unter keinen Umständen rate ich dir dazu, dir Testosteronpräparate zu kaufen. Das Hormon extern zu injizieren wird deine Probleme nur verschlimmern. Die deutlich intelligentere Vorgehensweise ist, dass du die Ursachen für die zu niedrige Testosteronproduktion behebst.

Die folgenden Schritte werden dazu führen, dass dein Körper wieder deutlich mehr Testosteron produziert:

  • Kraftsport mit hohen Gewichten
  • Reduzierung des Körperfettanteils
  • Die Einnahme von Tongkat Ali (Geheimtipp)
  • Mindestens 7 Stunden Schlaf am Tag
  • Mehr frische Luft
  • Mehr Sonne
  • Vermehrt Eiweiß zu dir nehmen

Such dir jetzt nicht die Punkte raus, die dir gefallen. Besser ist, wenn du sie alle sofort umsetzt. So wirkst du auf breiter Front gegen deine Männerbrust. Sie begleitet dich schon eine so lange Zeit. Stell dir vor wie toll dein Leben ohne sie wäre. Ist es die Veränderung nicht wert? Entscheide selbst!

Männerbrust loswerden OP – der Arzt kann helfen

Falls du vollkommen frustriert bist und deine Männerbrust schnell loswerden möchtest, kann dir der Arzt dabei helfen.
In einem ersten Schritt musst du zunächst deinen Hausarzt aufsuchen. Dieser wird dich untersuchen und du klagst ihm dein Leid. Anschließend überstellt er dich an einen Urologen. Dieser wird deinen Testosteronspiegel ermitteln und feststellen, ob du an einer Gynäkomastie leidest.

Falls dies der Fall ist, kann diese operativ entfernt werden.

Auch wenn du unter einer Lipomastie leidest, kann dir ein Arzt behilflich sein. Konkreter wird sich der Gang zu einem plastischen Chirurgen lohnen. Dieser kann mit einer Fettabsaugung helfen deine Männerbrust loszuwerden.

Zahlt die Krankenkasse die Operation?

Ob die Krankenkasse die Entfernung einer Männerbrust übernimmt, kommt auf den jeweiligen Einzelfall an. Zunächst muss alles versucht werden, um dem Problem ohne einen operativen Eingriff beizukommen. Nur wenn diese Versuche scheitern besteht eine Chance, dass die Krankenkasse der Kostenübernahme zustimmt.

Im Falle einer Lipomastie

Falls deine Männerbrust durch einen zu hohen Körperfettanteil ausgelöst wurde, du also unter einer Lipomastie leidest, wird die Krankenkasse die Kosten für einen operativen Eingriff nicht übernehmen. Hier bist du auf dich alleine gestellt, wenn du deinen Männerbusen loswerden möchtest. Befolge dazu die oben genannten Schritte!

Im Falle einer Gynäkomastie

Männer die unter eine Gynäkomastie leiden, müssen sich diese im ersten Schritt von einem Arzt bescheinigen lassen. Anschließend kann ein Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse eingereicht werden.
Üblicherweise weigern diese sich zunächst für die auftretenden Kosten aufzukommen, jedoch stehen die Chancen gut, dass die Behandlung im Endeffekt bezahlt wird. Hierzu kann dir dein Arzt weitere Informationen geben.

Fazit zum Thema Männerbrust loswerden

Deine Männerbrust ist ein großes Problem in deinem Leben und es ist an der Zeit, dieses zu lösen. Die Chancen stehen sehr gut, dass du nicht unter einer Gynäkomastie, sondern unter einer Lipomastie leidest.
Die häufigste Ursache ist eine falsche Ernährung, zu wenig Sport und ein niedriger Testosteronspiegel. Alle diese drei Faktoren kannst du selbst beeinflussen und jetzt in deinem Leben ändern.

Ich gebe dir folgende Ratschläge, die du sofort beherzigen solltest:

  1. Melde dich in einem Fitnessstudio an und mache 3x in der Woche Klimmzüge, Bankdrücken, Kreuzheben, Rudern und Kniebeugen.
  2. Mache 2x in der Woche Ausdauertraining
  3. Nimm am Morgen und am Abend 2 Gramm Tongkat Ali
  4. Gehe jeden Tag zur selben Zeit ins Bett und schlafe mindestens 7 Stunden
  5. Reduziere deinen Alkoholkonsum
  6. Iss viel Gemüse, Fisch, Fleisch und Obst

Mit diesen 6 Schritten wirst du deine Männerbrust loswerden, deinen Testosteronspiegel erhöhen und einen attraktiveren Körper bekommen. Bist du stark genug diese Veränderung herbeizuführen, oder wirst du weiterhin in alten Gewohnheiten bleiben und dich bemitleiden?